7c in Lübeck

Die Schüler/-innen berichten hier über ihren Ausflug nach Lübeck!

Fotos: Kai Helldorf

Die 7c in Lübeck ( von Luna und Sophie)

Wir, die Klasse 7c, unternahmen am 12.11. zusammen mit unseren Klassenlehrern Frau Predescu und Herrn Helldorf einen Ausflug nach Lübeck.

Um 9:20 Uhr trafen wir uns am Hamburger Hauptbahnhof. Von dort aus nahmen wir einen Zug in Richtung Lübeck. Nach einer 30-minütigen Fahrt waren wir in Lübeck angekommen. Als erstes gingen wir zusammen zum Holstentor. Dort erzählte Herr Helldorf uns etwas über das Holstentor.

Danach sollten wir uns in Kleingruppen zusammenfinden und uns Lübeck angucken. Jede Gruppe bekam ein Stadtplan mit einer eingezeichneten Route. Die Routen waren unterschiedlich lang, manche dauerten nur 60 Minuten andere dauerten 90 Minuten. In den Touren konnte man verschiedene Lübecker Sehenswürdigkeiten, wie z.B. Kirchen, den grünen Gang etc. erkunden.

Nach den Touren trafen wir uns auf dem Marktplatz und sahen uns die Marienkirche an. Nachdem wir uns die Kirche von innen angesehen hatten, sahen wir sie uns von draußen an. Vor der Kirche saß der Teufel, der immer noch auf seine Wirtshäuser wartet. Danach durften wir alleine einkaufen gehen. Natürlich sind wir als erstes in das Lübecker Marzipanhaus gegangen und haben uns das typischen Niederegger Marzipan gekauft.

Zum Schluss haben wir uns alle auf dem Lübecker Marktplatz getroffen und sind dann gemeinsam von dort zum Hauptbahnhof, um wieder zurück nach Hamburg zu fahren. Der Ausflug hatte uns mit der Klasse trotz Dauerregens sehr großen Spaß gemacht.  

 

Ausflug nach Lübeck (von Mia & Joelle)

Am 12.11. fuhr die 7c im Rahmen des Geschichtsunterrichts nach Lübeck. Es hatte zwar geregnet, aber das störte uns nicht weiter. In kleinen Fahrgruppen fuhren wir zum Hauptbahnhof, um uns dort mit der ganzen Klasse zu treffen. In der Bahn verteilte unsere Klassenlehrerin (Frau Predescu) Brownies.

Als erstes gingen wir zum Holstentor, wo unser Klassenlehrer (Herr Helldorf) uns einiges über dieses erklärte.

Nun sollten wir uns in Kleingruppen aufteilen, die Gruppen bekamen verschiedene Rallyes. Sie führten teilweise in die Stadt oder um die Stadt herum. Die Rallyes beinhalteten unterschiedlich lange Strecken. Bei den Rallyes bekamen wir verschiedene Sehenswürdigkeiten zu sehen. Die meisten Kinder kamen nicht mit den Karten und der Beschreibung zurecht, deswegen fragten sie sich durch. Trotzdem kamen alle am vereinbarten Treffpunkt (dem Markt) an. Als wir uns alle zusammengefunden haben, sprachen wir über die Rallyes.

Danach gingen wir alle in eine Kirche, wo wir eine Maus suchen sollten. Die Maus sollten wir mit der linken Hand berühren, weil dieses angebliche Glück bringen sollte. Vor der Kirche saß ein goldener Teufel, mit welchem wir auch ein Foto machten.

Die letzte 45 Minuten durften wir dann in Gruppen durch die Stadt bummeln. Manche aßen was, andere guckten sich die Läden an.

Nach einem erlebnisreichen Tag kamen wir um 14:51 Uhr am Hamburgerhauptbahnhof an. Es war ein sehr schöner Tag, trotz des Regens.

 

Die 7c in Lübeck (von Julia & Ava)

Am 12.11 einem verregneten Tag im November trafen wir uns am Hamburger Hauptbahnhof. Kurz darauf saßen wir auch schon in der Regionalbahn in Richtung Lübeck. Nach einem zweiten Frühstück, das aus Brownies bestand, waren wir gestärkt, um Lübeck zu erkunden.

Angekommen am Holstentor, dem Wahrzeichen Lübecks, gab es eine kurze Einleitung zu unseren Arbeitsaufträgen. Wenige Minuten später wurden wir in kleinen Gruppen auch schon auf die alte Hansestadt losgelassen. Mit zwei Stadtplänen und individuellen Aufgaben bewaffnet zogen wir los, um unter nicht so phänomenalen Wetterbedingungen Lübeck unsicher zu machen. Unteranderem kamen wir an Kirchen, Parks und vielen Sehenswürdigkeiten vorbei. Wenn auch nicht ganz pünktlich trafen wir uns 90 Minuten später am Lübecker Wochenmarkt wieder. Und unternahmen dann einen Abstecher in eine der schönsten Kirchen Lübecks, die Marienkirche.

Nach der Besichtigung der Kirche hatten wir genug Zeit um etwas zu „shoppen“. Anschließend liefen wir im Eiltempo zum Bahnhof um unsere Bahn nachhause zu erwischen. Erschöpft, nass und gleichzeitig fröhlich fuhren wir in mäßigen Tempo Richtung Hamburg.

 

 

Ausflug nach Lübeck (von Florens & Hugo)

Wir waren am Montag dem 12.11. in der in der Hansestadt Lübeck. Wir sind am Hauptbahnhof HH auf unsere Klasse gestoßen. Mit unserer Klasse sind wir dann nach Lübeck gefahren, das war witzig.

Als wir angekommen sind, haben wir den Weg in Richtung Holstentor eingeschlagen. Dort haben Rallyebögen von unseren Lehrern bekommen und sind auf Suche nach Kirchen und Klöstern gegangen. Leider hat es angefangen zu regnen.

Die Rallye war spannend und wenn man noch Zeit über hatte durfte man sich etwas Leckeres zu Essen kaufen. Da einige Gruppen noch etwas Zeit brauchten, durften wir dann noch selbständig in der Stadt rumgehen.

Das war unser Ausflug nach Lübeck.

 

 

Kai Helldorf

E-Mail an Kai Helldorf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Gymnasium Hummelsbüttel

Hummelsbüttler Hauptstr. 107 | 22339 Hamburg | Tel: 040 / 428 935 5 -0 | Fax: 040 / 428 935 5 -20

www.gymnasium-hummelsbuettel.de

gymnasium-hummelsbuettel@bsb.hamburg.de

 

Schulbüro - Öffnungszeiten

Mo. - Do.: 7:30 - 12:00/12:30 - 16:00 Uhr | Fr.: 7:30 - 13:00 Uhr

Mo.–Do. Stillarbeitszeit von 12:30 – 13:30 Uhr. Bitte nur im Notfall stören.