Ziele für nachhaltige Entwicklungen, Barefoot Future, Solarautos und eine Kanzlei


Die Exkursion der 6d war auf vielen Ebenen äußerst eindrucksvoll

Fotos: Daria Schnipkoweit

 

 Am 13.12. hat die 6d einen ganz besonderen Ausflug gemacht: Die Kanzlei Hogan Lovells hatte uns zu einem Workshop eingeladen, um etwas über die 17 globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen zu lernen und das Projekt „Barefoot Futures“ kennen zu lernen.

Es war ein sehr spannender Tag, in einem für Schüler/-innen sehr ungewohnten und faszinierenden Ambiente: eine Kanzlei direkt an der Binnenalster.

Die Klasse hat sich einiges vorgenommen, um auch selbst die 17 Ziele zu unterstützen; wir sind alle gespannt, was wir als als Klasse und auch als Einzelne in der Zukunft erreichen werden!

 

Daria Schnipkoweit

E-Mail an Daria Schnipkoweit

 

Hier der Bericht der Schülerinnen:

 

Barefoot Future

Wir, die Klasse 6d, haben der Anwaltskanzlei „HOGAN LOVELLES“ einen Besuch abgestattet.

In der Anwaltskanzlei haben wir einen Workshop besucht. Es ging um das Projekt „Barefoot Future“, welches wir mit der Schule gerne unterstützen würden. In dem Workshop haben wir etwas über die „Solar Mamas“ erfahren. Das sind Frauen, aus armen Dörfern, die in das „Barefoot College“ gehen dürfen.

 

Dort lernen sie mit Hilfe von Bildern und mündlichen Vorträgen (da sie weder lesen noch schreiben können), wie sie Solaranlagen bauen können. Die Frauen erlernen so Möglichkeiten, ihr Dorf mit umweltfreundlichem Strom zu versorgen.

 

Wir haben auch viel über die 17 globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen gelernt und diskutiert, so wie Ideen gesammelt, was wir für die globalen Ziele tun können. Dazu haben wir einen Film gesehen.

 

Als Höhepunkt haben wir ein Solarauto in Gruppen gebaut. Es fährt allein mit Sonnenlicht!Es gab Saft und Wasser kostenlos zu trinken, zwischendurch gab es eine kleine Pause und zum Abschluss haben wir Kuchen gegessen.