Unser Sozialprojekt: Indienhilfe-GHB e.V.

Das Gymnasium Hummelsbüttel hilft Mädchen in Indien eine Schulbildung zu erhalten.

Projektfahrt nach Indien 2014

Valerie und Marcel Jenner vom Gymnasium Hummelsbüttel haben auf einen Teil ihres Taschengeldes verzichtet, um ihrem Patenkind in Indien die Schulausbildung zu finanzieren.

 

2008 sind erstmals zwei Schülerinnen zusammen mit zwei Lehrkräften nach Indien in den Bundesstaat Orissa gereist, um Kontakte zu dortigen Schulen aufzubauen. Nach ihrer Rückkehr gründeten sie die Indienhilfe-AG. Mit Unterstützung vieler anderer Schüler, Eltern und Lehrkräfte vermittelten sie 50 Patenschaften für Mädchen der Primarschule Bonaigarh, des Mädchen-Gymnasiums Amlikhaman sowie mit einzelnen Mädchen aus den Dörfern Gudrapara und Majhapara. Die Paten zahlen für die Kinder das Schulgeld von jährlich 70 Euro.

 

Inzwischen ist der Verein „Indienhilfe-GHB e.V.“ schon lange amtlich und ins Vereinsregister gestellt worden. Engagierte Schülerinnen, Lehrkräfte, Paten und auch Vereinsmitglieder präsentieren bei vielen Gelegenheiten ihre Arbeit und sammeln Spenden für die Unterstützung der Bildung in ländlichen Regionen des Bundesstaates Odisha. Spendenbescheinigungen werden für eine Spende ab 50 Euro ausgestellt, bei geringeren Beträgen erkennt das Finanzamt den Überweisungsbeleg an.  „Choti Si Asha – a little hope“ –  danke, so nennt die Indienhilfe ihr Projekt nach einer hinduistischen Redensart.

 

Die gesamte Unter- und Mittelstufe erlebte einen Indienhilfe-Vormittag, an dem die beiden Indien-erfahrenen Oberstufenschülerinnen Bilder ihrer Reise zeigten und von den Lebensbedingungen der Schülerinnen in Indien berichteten.

 

Von einem Leben ohne fließendes Wasser und ohne Strom ab 18 Uhr. Der Strom aus Solarkollektoren reicht abends für eine Stunde Licht in den Schlafräumen des Internats – also für eine Stunde lernen. Wasser müssen sich die Kinder aus dem Brunnen holen. Wollen sie sich die Haare waschen, so nehmen sie ein Bad im Fluss.

 

Die Hummelsbütteler Schülerinnen und Schüler zogen Vergleiche zu ihren eigenen Lebensumständen. Ein Landschulheim ohne Duschen – undenkbar!

 

Unsere diesjährige Projektfahrt nach Indien im Herbst hat uns, Ann-Kathrin Böhm, Coco Plümer, Hans Lenz und mir, wiederum eindrucksvolle und dankbare Begegnungen mit unseren  mittlerweile 70 Patenkindern beschert und ist von einer großen Herzlichkeit und Gastfreundschaft geprägt gewesen. Wir haben viel voneinander gelernt und werden weiterhin „Brücken bauen“.


Verena Merten-Eichberger

E-Mail an Verena Merten-Eichberger

Thank you to all Godfathers for supporting the education of poor students in the villages Amlikhaman, Bonaigarh and Gudrapara.

It has been a pleasure to us to have our German friends here again to show them around and share a lot with them.

With best wishes for a Happy Year 2015!

 

John Kerketta (Director SSSS)

Sambalpur Social Society Service


Kontoverbindung: Indienhilfe-GHB e.V. | IBAN: DE91200505501210136444 | BIC: HASPDEHHXXX

Gymnasium Hummelsbüttel

Hummelsbüttler Hauptstr. 107 | 22339 Hamburg | Tel: 040 / 428 935 5 -0 | Fax: 040 / 428 935 5 -20

www.gymnasium-hummelsbuettel.de

gymnasium-hummelsbuettel@bsb.hamburg.de

 

Schulbüro - Öffnungszeiten

Mo - Do: 7:30 - 12:00/12:30 - 16:00 Uhr | Fr: 7:30 - 13:00 Uhr

Mo–Do Stillarbeitszeit von 12:30 – 13:30 Uhr. Bitte nur im Notfall stören.