Theater 6b


Die 6b träumt von einer Tasche

Fotos: Dorothee Welter-Hanau

Als die Projektwoche schon fast zu Ende war, führte die 6b am frühen Freitagabend ihr Theaterstück „Ein Traum von einer Tasche“ auf: Lena träumte in der Nacht vor ihrem Geburtstag von ihrem Geburtstagsgeschenk, einer Tasche.

Diese musste eine wechselvolle Wanderschaft bestehen, bevor sie endlich bei Lena eintraf. Sie ging verloren und wurde gefunden, sie wurde gestohlen und ausgeräumt.

Dieser abwechslungsreiche Plot ließ dem Ensemble Raum für vielgestaltige Auftritte: in der Eisdiele, bei der Polizei, in der der U-Bahnstation.

Die vielen Umbauten, die dabei notwendig wurden, leisteten – frei nach Brechts epischem Theater – mit passenden Sicherheitshelmen ausstaffierte Bauarbeitertrupps, von ihren wechselnden Vorarbeitern stets charmant zu Eile und Sorgfalt angetrieben.

Als Lena schließlich an ihrem Geburtstag erwachte, wurden ihr nach dem bunten Wechselspiel gleich zwei Taschen überreicht. Die Party konnte beginnen, eine gut gelaunte Schlussszene für ein witziges Theaterstück, bei dem die Darsteller viel Spielfreude zeigten.

Wir danken Frau Mauch und Frau Sudhoff, die das Stück während des zweiten Halbjahres mit der Klasse erarbeitet haben, sowie Frau Tront und Herrn Schröder, die während der Projektwoche die Abschlussproben leiteten.

 

Dorothee Welter-Hanau