Jugend debattiert

Das Finale an unserer Schule

 

Regelmäßig klingelt die Glocke. Weihnachtsgefühle? Ja auch, aber vor allem findet in der Vorweihnachtszeit der schulinterne Wettbewerb von „Jugend debattiert“ statt. Hier geht es nicht um wohlig warme Bauchgefühle, sondern knallhart gewinnt das beste Argument. Vor allem dann, wenn es sprachlich ausgefeilt und mit Beispielen belegt präsentiert wird.

Um es vorweg zu nehmen: Dieses Jahr wurde auf besonders hohem Niveau debattiert. Beeindruckt waren Publikum und Juroren davon, wie die debattierenden Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen 8-12, die bereits den Klassen-Kursentscheid gewonnen hatten, sich fair bei folgenden Problemfragen stritten:

- Soll am Gymnasium Hummelsbüttel ein Schulfach „praktische Lebensführung“ eingeführt werden?

- Soll privates Silvesterfeuerwerk verboten werden?

- Soll in der Europäischen Union die Zeitumstellung beendet werden?

- Soll in Deutschland ein generelles Tempolimit auf Autobahnen eingeführt werden?

Dabei setzten sich in Altersstufe I Emil (8c) und Oskar (9a), sowie in Altersstufe II Josephine (S1) und Constantin (S3) durch. Sie werden das Gymnasium Hummelsbüttel im Februar beim Regionalfinale in Harburg vertreten.

Auch in der Jury dominierten in diesem Jahr Profis. Neben den in den letzten Jahren erprobten Juroren (Helya 10b, Marek 10b, Semira S1, Shana S1, Phoebe S1 und Malte S1) nahmen auch Hajo (8b), Finn (8c) und Herr Schüler die Herausforderung an, unten vielen Guten die Besten auszuwählen. Jeder der Debattierenden erhielt ein klares und freundliches Feedback, mit dem sie/er in Zukunft weiterarbeiten kann.

 

Auf in die nächste Runde!

 

Christoph Töller

E-Mail an Christoph Töller

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Gymnasium Hummelsbüttel

Hummelsbüttler Hauptstr. 107 | 22339 Hamburg | Tel: 040 / 428 935 5 -0 | Fax: 040 / 428 935 5 -20

www.gymnasium-hummelsbuettel.de

gymnasium-hummelsbuettel@bsb.hamburg.de

 

Schulbüro - Öffnungszeiten

Mo. - Do.: 7:30 - 12:00/12:30 - 16:00 Uhr | Fr.: 7:30 - 13:00 Uhr

Mo.–Do. Stillarbeitszeit von 12:30 – 13:30 Uhr. Bitte nur im Notfall stören.