Kurzfilmfestival Mo&Friese


Frieda (6a) hat mit ihrem Film „Ich bin ich“ beim Wettbewerb „Gib mir 5“ des Kurzfilmfestivals Mo&Friese gewonnen!



 

Es war nicht das erste Filmprojekt für Frieda,  aber doch etwas ganz anderes, mit so vielen Leuten ein Projekt auf die Beine zu stellen, noch dazu nach einem ausgearbeiteten Drehplan: „Sonst mach ich meine Videos immer viel spontaner“, erklärt Frieda.

 

Ihren Freunden Lasse, Zoe, Linus und Junis (alle 6a) und Lucy (7c), die allesamt als Darsteller auftreten, hat der Dreh jedenfalls riesig Spaß gemacht, vor allem, wenn Lasse mal wieder versucht hat, die Akteure mit Grimassen aus dem Konzept zu bringen.

 

Etwas traurig sind alle, dass der Film wegen Corona nur online und nicht im richtigen Kino läuft.

 

Andererseits: Ohne Corona hätte es den Film nicht gegeben, denn so waren alle in den Ferien daheim und sehr dankbar, als Frieda mit ihrem Filmprojekt auf den Plan kam!

 

Und vielleicht ist das Team ja im nächsten Jahr wieder dabei!?

 

Katja Schattschneider