Inklusion

Das Thema Inklusion wird am Gymnasium Hummelsbüttel sehr ernst genommen.

In der Broschüre Sonderpädagogische Bildung, Beratung und Unterstützung vom April 2013 der Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB) steht:

 

Sonderpädagogische Bildung, Beratung und Unterstützung beruhen auf gesetzlichen und pädagogischen Grundlagen.

 

Die VN-Behindertenrechtskonvention ist ein internationales Abkommen, das die Bundesrepublik Deutschland 2008 ratifiziert hat, das den ungehinderten Zugang für Menschen mit Behinderung zu allen gesellschaftlichen Bereichen zum Ziel hat und damit auch die Umsetzung eines inklusiven Bildungssystems anstrebt.

 

Empfehlungen der Kultusministerkonferenz von 2010 und 2011 zur sonderpädagogischen Bildung stellen das gemeinsame Lernen von Schülern mit und ohne Behinderungen als ein zentrales Anliegen im Bildungsbereich heraus. Sie machen Aussagen zu pädagogischen und rechtlichen Aspekten der Umsetzung und damit auch zur inklusiven Weiterentwicklung der Schulen.

 

In den §§ 3, 12 und 19 des Hamburgischen Schulgesetzes (HmbSG) wird das Recht aller Kinder festgelegt, allgemeine Schulen zu besuchen. In der Verordnung über die Ausbildung von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf (AO-SF) werden rechtliche Grundlagen für die Ausbildung von Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf näher ausgeführt.

 

Die Hamburger Bildungspläne legen Kompetenzen, Anforderungen und Inhalte fest, die grundsätzlich auch für Schülerinnen und Schüler mit Behinderungen bzw. sonderpädagogischem Förderbedarf gelten.

 

Mithilfe des Rechtsanspruchs auf Nachteilsausgleich sollen Einschränkungen infolge körperlicher oder seelischer Beeinträchtigungen durch differenzierte Bedingungen im schulischen Alltag und in Prüfungssituationen ausgeglichen werden.

 

Im Rahmen der Eingliederungshilfe werden Hilfen (Schulbegleitung, Schulweghilfe) zu einer angemessenen Schulbildung durch die Sozialgesetzgebung festgelegt.


Für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf sind wir am Gymnasium Hummelsbüttel grundsätzlich aufgeschlossen.

Ob unsere Schule der geeignete Lernort ist, muss im Gespräch mit der Schulleitung bzw. den Abteilungsleitungen geklärt werden. Weitergehende Informationen zum Thema Inklusion sind zu finden unter: www.hamburg.de/integration-inklusion/downloads.

 

Am Gymnasium Hummelsbüttel ist Frau Carolin Schmall in erster Linie Ansprechpartnerin. 

E-Mail an Carolin Schmall

 

Thorsten Schüler

Schulleiter

E-Mail an Thorsten Schüler


Gymnasium Hummelsbüttel

Hummelsbüttler Hauptstr. 107 | 22339 Hamburg | Tel: 040 / 428 935 5 -0 | Fax: 040 / 428 935 5 -20

www.gymnasium-hummelsbuettel.de

gymnasium-hummelsbuettel@bsb.hamburg.de

 

Schulbüro - Öffnungszeiten

Mo - Do: 7:30 - 12:00/12:30 - 16:00 Uhr | Fr: 7:30 - 13:00 Uhr

Mo–Do Stillarbeitszeit von 12:30 – 13:30 Uhr. Bitte nur im Notfall stören.