Ästhetische Fächer

Im Kunstunterricht entwickeln wir durch ästhetisch-wahrnehmungsbezogenes Handeln und Denken sinnlich vermittelte Erkenntnisse und eröffnen damit weitere, für uns neue Zugänge zur Welt.

Mit unserem Unterricht fördern wir gleichzeitig sowohl die Empfindungs- und Ausdrucksfähigkeit unserer Schüler im visuellen und haptischen Bereich als auch ihre Sprach- und Reflexionsmöglichkeiten.

 

Unser wesentliches Ziel ist es dabei, sowohl die Freude am Experimentieren und Gestalten zu entwickeln und zu fördern als auch die gestalterische und soziale Fantasie anzuregen. Wir bieten den Schülern unmittelbare, komplementäre und ganzheitliche Erfahrungen. Der Kunstunterricht eröffnet einen Zugang zu Kulturen, deren Inhalte als sinnstiftend empfunden und in die praktische Lebensgestaltung mit einbezogen werden können. Ferner erfahren die Schüler, sich individuell eine kulturelle Orientierung zu erarbeiten.

 

Wir befassen uns aus der Perspektive der Gestaltung und Kunstgeschichte mit anderen Gegenstandsbereichen, beispielsweise der Natur, der Technik, der Literatur, der Geschichte und der Religion, und schärfen unsere Sinne für fächerübergreifende Zusammenhänge und Fragen. In gemeinschaftlichen fachlichen und fächerübergreifenden Projekten wird im Kunstunterricht die Teamfähigkeit gestärkt.

 

Auch die überfachlichen Kompetenzen kommen dabei nicht zu kurz. Im Bereich Selbstkonzeption und Motivation sollen die Schülerinnen und Schüler Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten entwickeln, aber auch lernen, selbstkritisch zu sein. Ebenso lernen sie, eigene Meinungen zu vertreten sowie sich eigene Ziele zu setzen und zu verfolgen.

 

Bei den sozialen Kompetenzen steht der angemessene Umgang mit anderen und den Unterrichtsmaterialien im Mittelpunkt, darunter die Fähigkeiten, zu kommunizieren, zu kooperieren, Rücksicht zu nehmen und Hilfe zu leisten.

 

Im Kunstunterricht wird die Möglichkeit angeboten, persönliche Erfahrungen, Erlebnisse und Gefühle produktiv wahrzunehmen, darzustellen und mitzuteilen. Dabei erwerben die Schülerinnen und Schüler Kenntnisse über Gestaltungsmittel und Wirkungen und setzen sie gezielt ein. Jenseits eines normativen Umgangs mit Gestaltungsregeln werden eigene ästhetische Vorlieben bewusst gemacht und individuelle Ausdrucksmöglichkeiten gefunden und erprobt. Auf dieser Basis machen wir eigene Entdeckungen, untersuchen Feinheiten und entwickeln alternative Sichtweisen. Der Kunstunterricht fördert damit die Fähigkeit zur ästhetischen Artikulation und zu differenzierendem und fundiertem Beobachten und Urteilen.

 

Birgit Fey

Fachleiterin

E-Mail an Birgit Fey

Fachcurriculum Bildende Kunst Sek I
Stand: 08/2015
Curriculum_BildendeKunst_SEKI.pdf
Adobe Acrobat Dokument 272.7 KB
Fachcurriculum Bildende Kunst Sek II
Stand: 08/2015
Curriculum_BildendeKunst_SEKII.pdf
Adobe Acrobat Dokument 228.3 KB

Der Musikunterricht ist ein Schlüssel, unseren Schülerinnen und Schülern einen lebenslangen praktischen Bezug zur Musik zu eröffnen.

Am Gymnasium Hummelsbüttel erhalten unsere Schüler bis einschließlich Klasse 8 zweistündigen Musikunterricht. In den Klassenstufen 9 und 10 findet Musikunterricht als Wahlpflichtunterricht statt, und in der Profiloberstufe bieten wir weiterhin Musikunterricht sowie einen musikpraktischen Kurs an (Schulband). Es ist somit leicht möglich, bei uns von Klasse 5 bis zum Abitur durchgängig mindestens zwei Wochenstunden Musikunterricht zu erhalten.

 

Die Schulband kann ab Klasse 8 als Wahlpflichtkurs belegt werden, die Teilnahme ist jedoch auch über den eigenen Stundenplan hinaus bereits ab Klasse 5 möglich; Voraussetzung ist, dass die Fähigkeit besteht, ein Instrument nach Noten zu spielen. Höhepunkte der Arbeit dieser musikalischen Gemeinschaft sind Studioaufnahmen mit CD-Produktion.

 

Unser gut sortierter Instrumentenbestand ermöglicht einen praktisch orientierten Musikunterricht, in dem alle Schülerinnen und Schüler neben elementaren musiktheoretischen Kenntnissen den Umgang mit verschiedenen Instrumenten lernen – neben Orff- und Samba-Instrumenten insbesondere Keyboard und Gitarre. Hierbei versuchen wir, neben den schulischen auch persönliche Kompetenzen wie Kreativität, Fantasie, Ausdrucks- und Genussfähigkeit anzuregen.

 

Unser Ziel ist es, die gemeinschaftsfördernden Kräfte des Musizierens erfahrbar zu machen und zu nutzen und den Schülerinnen und Schülern einen lebenslangen praktischen Bezug zur Musik zu ermöglichen und zu eröffnen.

 

In diesem Sinne versteht sich auch unser Angebot an privatem Musikunterricht besonders für die Instrumente Saxophon, Querflöte, Gitarre (Konzertgitarre, E-Gitarre, E-Bass), Klavier und Schlagzeug. Dieser private Instrumentalunterricht kann auch als Vorbereitung für die Teilnahme an der Schulband genutzt werden. Unterricht auf Streichinstrumenten wie Geige und Cello wird ebenfalls angeboten oder vermittelt. Bei Bedarf verleihen wir unsere schuleigenen Instrumente für privaten Unterricht oder zu besonderen Übungszwecken. Ehemalige JeKi-Kinder können ihr musikalisches Interesse bei uns weiter ausbauen.

 

Für begeisterte Sängerinnen und Sänger in unserer Schülerschaft tragen wir jeweils im Februar unseren für alle Klassenstufen ausgeschriebenen Gesangswettbewerb „Sing It“ aus.

 

Ergebnisse aus allen genannten Bereichen des Klassen- und Kursmusizierens, des privaten Instrumentalunterrichts, der Schulband und des Gesangswettbewerbs werden auf unserem Frühjahrskonzert präsentiert.

 

Für interessierte An- oder Nachfragen wenden Sie sich gern (über das Schulbüro) an Herrn Steinhoff.

 

Ole Steinhoff

Fachleiter

E-Mail an Ole Steinhoff

 

Fachcurriculum Musik
Stand: 08/2015
Curriculum_Musik GHB 2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 141.1 KB

Theater – Wer sich auf dieses Fach ernsthaft einlässt, kann ganz neue, ganz besondere Erfahrungen machen und dabei sehr viel Spaß haben.

William Shakespeare sagte: "Die ganze Welt ist eine Bühne" (Wie es euch gefällt, II,7) und unsere kleine bietet viel Raum für Fantasie, Kreativität und Spiel – mit dem Ensemble, mit der eigenen Person, mit dem Publikum.

 

Bereits im Jahrgang 6 haben alle Schüler Theaterunterricht, von Klasse 8 bis 10 ist Theater im Wahlpflichtbereich verankert – ebenso in der Profiloberstufe. Es ist ein Unterrichtsfach ganz eigener Art. Man wird z.B. eine neue Sprache lernen: die Körpersprache. Oder man verlässt seine Alltagswelt und schlüpft in eine andere Rolle mit völlig neuen Handlungs- und Ausdrucksmöglichkeiten, probiert (sich) aus im geschützten Raum der Bühne. Der Fokus ist auf die eigene Person gerichtet, auf die Mitspieler, auf den Raum, auf das Publikum. Die Zuschauer sollen berührt werden, zum Lachen und Weinen gebracht, in Spannung versetzt, nachdenklich gemacht werden.

 

Voraussetzungen für dieses Fach sind nicht nur Talent, Mut, Neugier, Spielfreude, Kreativität und Spontaneität, sondern auch Teamfähigkeit, d.h. kooperativ, kommunikativ, tolerant, kritikfähig, verlässlich, rücksichtsvoll, emphatisch, flexibel und diszipliniert zu sein.

 

Angelika Stüsser

Fachleiterin

E-Mail an Angelika Stüsser

Fachcurriculum Theater
Stand: 08/2015
Curriculum_Theater.pdf
Adobe Acrobat Dokument 262.5 KB

Sport ist nicht alles – aber ohne Sport ist alles Nix!

Das Sporttreiben ist in seinen vielfältigen Möglichkeiten ein wichtiger Faktor in unserer Gesellschaft. Durch zahlreiche unterschiedliche Disziplinen, Sport- und Übungsformen wollen wir unsere Schüler motivieren ein Leben lang Sport zu treiben. Dazu nutzen wir die Möglichkeiten der „klassischen Sportarten“ ebenso wie Freizeitsportarten. Das Erfahren vielfältiger Bewegungsformen, das Miteinander, ein positiver Konkurrenzgedanke sowie das Erfassen und Leben von Regeln sind dabei unsere vorrangigen Ziele.

 

Klaas Hugen

Fachleiter

E-Mail an Klaas Hugen

Fachcurriculum Sport
Stand: 08/2015
Curriculum_Sport.pdf
Adobe Acrobat Dokument 262.6 KB

Der Fachbereich Sport sagt Dankeschön.

Im Schuljahr 2014/15 freute sich die Fachschaft Sport über ein Sponsoring von Sportausrüstungspaketen durch Sponsoren und Unterstützer aus Hummelsbüttel und Umgebung:


  • Autoservice W + A Koch GmbH
  • Fernandes Oldtimertechnik GmbH
  • EDEKA Peter Jessen
  • Jürgen Weiß Immobilien
  • Bruhn & Partner
  • Dipl.-Ing. Werner Stahl Metallbau
  • ÖKOPLAN
  • Walter Müller
  • friseursalon ute kunert



Gymnasium Hummelsbüttel

Hummelsbüttler Hauptstr. 107 | 22339 Hamburg | Tel: 040 / 428 935 5 -0 | Fax: 040 / 428 935 5 -20

www.gymnasium-hummelsbuettel.de

gymnasium-hummelsbuettel@bsb.hamburg.de

 

Schulbüro - Öffnungszeiten

Mo - Do: 7:30 - 12:00/12:30 - 16:00 Uhr | Fr: 7:30 - 13:00 Uhr

Mo–Do Stillarbeitszeit von 12:30 – 13:30 Uhr. Bitte nur im Notfall stören.