Unterstufe (Klasse 5 - 7)

Nachdem die Grundschule erfolgreich abgeschlossen ist, begrüßen wir Schüler und Eltern herzlich in der Beobachtungsstufe/Unterstufe des Gymnasiums Hummelsbüttel.

Die Beobachtungsstufe ist eine pädagogische Einheit bestehend aus den Jahrgangsstufen 5 und 6. Sie bereitet zum einen auf den weiteren Besuch des Gymnasiums vor, d.h., die Schüler lernen zunehmend selbständig, eigenverantwortlich, kooperativ und leistungsorientiert zu lernen. Und zum anderen schafft sie eine Grundlage für die Entscheidung über die weiterführende Schulform am Ende der Jahrgangsstufe 6. Ihr Kind hat zwei Jahre Zeit sich zu entwickeln, und wir die Möglichkeit herauszufinden, ob es den steigenden Anforderungen des Gymnasiums gerecht werden kann. Diese Zeit verstehen wir als Chance: Wir wollen Ihr Kind fördern und fordern und am Ende der 6. Klasse eine Entscheidung treffen bzw. Ihnen eine Empfehlung geben, die seinen Begabungen und Fähigkeiten angemessen ist.

 

In unserer Beobachtungsstufe machen wir unsere Schüler zunächst mit ihrer neuen Schule und dann schrittweise mit den Anforderungen des Gymnasiums vertraut. Hierbei ist uns ein sanfter, freundlicher und begleiteter Übergang wichtig. So erleichtert beispielsweise ein Kennenlern-Nachmittag vor den Sommerferien die ersten Schritte am Gymnasium noch vor dem ersten Schultag. Die erste Schulwoche verbringen die Schüler überwiegend mit dem neuen Klassenlehrerteam (meistens eine weibliche und eine männliche Lehrkraft) und den Paten (ausgewählte Schüler der 9. Klassen). Inhalte dieser „Orientierungswoche“ sind u.a. diverse Kennenlernspiele, eine Schulrallye, ein gesponsertes Mittagessen in der Kantine (von Müttern betrieben), eine Einführung in die „aktive Pause“, ersten „Lernen lernen“-Elementen unseres Methodencurriculums, die gemeinsame Erstellung von Klassenregeln im Klassenrat usw. So kann man sich in Ruhe in der veränderten Umgebung einleben, neue Organisationsstrukturen, wie z.B. „das gelbe Heft“ und das Kabinettsystem langsam kennenlernen und bereits erste Verantwortung für die Gemeinschaft in Form von Klassenämtern übernehmen. Nicht zuletzt ist hier genug Zeit und Raum erste neue Freundschaften zu schließen.


Ab der zweiten Woche geht es dann mit stundenplankonformem Unterricht (Rhythmisierung) weiter.

Die Fächer, in denen Ihre Kinder unterrichtet werden, sind – durch die „Stundentafel“ vorgegeben – in allen Hamburger Gymnasien fast identisch. Einzige Ausnahmen sind einerseits das Fach HuH, ein praxis- und handlungsorientierter Unterricht mit zwei Lehrkräften in einer Klasse, welches am Gymnasium Hummelsbüttel in der 5. Klasse mit naturwissenschaftlicher Ausrichtung angeboten wird. Andererseits haben wir eine wöchentliche Klassenstunde, in der die Klassenlehrer und Paten einen Klassenrat durchführen und das soziale Lernen im Mittelpunkt steht. Zudem wird das Fach Sport in der Beobachtungsstufe vierstündig statt wie üblich dreistündig angeboten.

 

Im Laufe der fünften Klasse beraten wir Schüler hinsichtlich der Wahl der zweiten Fremdsprache, die ab Klasse 6 aufgenommen wird. Bei uns kann man zwischen Französisch, Spanisch und Latein wählen.

 

Nach dem regulären Unterricht bieten unsere vielfältigen Arbeitsgemeinschaften allen Kindern die Möglichkeit, individuellen Interessen und Neigungen nachzugehen.

 

Auch gemeinschaftliche Aktivitäten sind uns am Gymnasium Hummelsbüttel sehr wichtig. So findet zum Beispiel im November der Adventsbasar in Kooperation mit der Indienhilfe statt, im Dezember der alljährliche gemeinsame Weihnachtstheaterbesuch der 5. Klassen, das Faschingsfest aller 5. und 6. Klassen im Februar in der Sporthalle oder Anfang der 6. Klasse die gemeinsame Klassenfahrt nach Sylt.


Unsere vorrangigen Ziele sind:

  • Schüler in angstfreier, fröhlicher und gemeinschaftlicher Atmosphäre zu anspruchsvollem Lernen zu führen und damit den Grundstein für den erfolgreichen Besuch des Gymnasiums zu legen, an dessen Ende das Abitur steht. Denn nur in einer solchen Atmosphäre sind die unbedingt erforderlichen Eigenschaften Lernbereitschaft, Neugier, Durchhaltevermögen und Konzentrationsfähigkeit dauerhaft zu erzielen.
  • Schüler sowie ihre Eltern auf ihrem Weg durch die Beobachtungsstufe zu unterstützen: u.a. durch Beobachten, Beraten (individuell, Schülersprechtag, Elternsprechtage, Lernentwicklungsgespräch), Ermuntern, Fördern und Fordern („FönaLe-Konzept“ in allen Kernfächern), Zusammenführen, aber auch durch klare Forderungen an Lernbereitschaft und Leistungsfähigkeit. Wir legen großen Wert auf eine verbindliche und vertrauensvolle Kommunikation zwischen Schule und Elternhaus.

 

Gerne stehe ich für Beratungsgespräche zur Verfügung.

Niclas Schmall

Abteilungsleiter Unterstufe (5–7)

 

E-Mail an Niclas Schmall



Gymnasium Hummelsbüttel

Hummelsbüttler Hauptstr. 107 | 22339 Hamburg | Tel: 040 / 428 935 5 -0 | Fax: 040 / 428 935 5 -20

www.gymnasium-hummelsbuettel.de

gymnasium-hummelsbuettel@bsb.hamburg.de

 

Schulbüro - Öffnungszeiten

Mo. - Mi.: 7:30 - 12:00/12:30 - 16:00 Uhr | Do.: 7:30 - 12:00/12:30-14:00 | Fr.: 7:30 - 14:00 Uhr

Mo.–Do. Stillarbeitszeit von 12:30 – 13:30 Uhr. Bitte nur im Notfall stören.